Konzept und Ablauf

Sie haben einen konkreten Bedarf an der Weiterentwicklung Ihrer Führungskräfte. Die Themengebiete liegen bereits fest oder können thematisch abgegrenzt und umrissen werden. Sollte der Bedarf eher vage sein, so empfehlen wir, über Upward-Feedback oder Führungskräfte-Befragungen (beides bieten wir unter www.kompass-feedback.de an) den Bedarf festzustellen. Upward-Feedbacks zeigen, wo sich Führungskräfte nicht entsprechend der gewünschten Führungskultur verhalten, wo also die Defizite am größten sind.

Gemeinsam mit Ihnen stellen wir die Seminarthemen für eine Veranstaltung zusammen. Sie entscheiden, wie hoch der Übungsanteil sein soll, wir empfehlen in der Regel 30% bis 50% Zeitanteil je nach Themengebiet. Reine Methoden- und Tool-Seminare können einen höheren Anteil erfordern. Auch die Teilnehmeranzahl hat einen Einfluss auf den Übungsanteil; mit mehr als 10 Teilnehmern werden Übungsteile durch die gemeinsame Durchsprache von Ergebnissen unwirtschaftlich. Ideal sind nach unserer Erfahrung sechs bis zwölf Teilnehmer, für größere Gruppen empfehlen wir meist, auch mehr als einen Trainer einzusetzen.

Sie bestimmen über den Durchführungsort und organisieren die Logistik entsprechend der Standards und Anforderungen Ihrer Führungskräfte; wir halten dazu eine Checkliste wichtiger Anforderungen bereit.

Vier Wochen nach Seminarende bieten wir einen Online-(Selbst-) Test an, der das Gelernte verankern soll. Der zeitliche Abstand ermöglicht den Teilnehmern, Methoden und Vorgehensweisen in der Praxis auszuprobieren und Fragen zu sammeln. Nach Auswertung der Tests empfehlen wir den Fürhungskräften eine Teilnahme an einer Telefonkonferenz (bzw. Webinar), in der wir insbesondere auf die gesammelten Fragen eingehen und auch Erläuterungen zu offensichtlichen Missverständnissen geben.

Mit dieser Vorgehensweise stellen wir den maximalen Nutzen in der Führungskräfteentwicklung sicher. Unsere Seminarpreise enthalten diese Leistungen bereits.